Hier werden in loser Folge Fotos aus vergangenen Zeiten vorgestellt

38 2267 am 10.August 1980 in Saalfeld

Diese Bild ist ein reiner Zufallstreffer. Es entstand bei meinen ersten Besuchen auf dem bekannten "Affenfelsen", der Straßenbrücke über den Bahnhof Saalfeld. Damals wusste ich weder um was für eine Lok es sich handelte, noch was weiter mit ihr geschah. Das sollte sich ändern. Auch wusste ich beim fotografieren nicht, dass ich Auslöser einer "Affäre" um die Lok werden sollte. Und das kam so:

In der "Fahrt Frei", der "Zeitung der Eisenbahner" der Deutschen Reichsbahn erschien in der Ausgabe 10/1982 ein Bild dieser Lok, das leider nicht reproduzierbar ist. Im Text dazu hieß es: "Die Dampflok der früheren preußischen Gattung "P8",...die einst auf der Strecke Saalfeld nach Katzhütte zu Hause war, fand ihren Ehrenplatz vor der Betriebsschule Wiednitz-Heide des Bw Hoyerswerda..." Das war natürlich Blödsinn. Und so schrieb ich, nunmehr 14 Jahre alt, meinen allerersten Leserbrief, der auch prompt in der Ausgabe 14/1982 veröffentlich wurde <und 5 Mark Honorar (!) gabs außerdem noch>:

Leider wurde mein Brief etwas gekürzt. Mir ging es eigentlich um die Behauptung, die Lok wäre auf der Katzhütter Strecke "zu Hause" gewesen. Das "nie gesehen" bezog sich darauf. Das eine Lok ausnahmsweise ja doch mal in Katzhütte gewesen sein konnte, war mir schon klar:

Offenbar hatte ich da in ein Wespennest gestochen. Dem "Brücken-Müller" wie er unter den Eisenbahnern hieß - aber das erfuhr ich erst später - war die Sache offenbar doch sehr wichtig. Trotzdem bin ich ihm für seine Antwort dankbar, denn nun konnte ich 1 und 1 zusammenzählen. Mein obiges Foto war demzufolge die Rücküberführung von Katzhütte gewesen.

Wer nun denkt, damit hatte es seine Bewandnis, der irrt. Der Saalfelder Bw-Chef fühlte ich offenbar bemüssigt, nun auch noch darauf eingehen zu müssen. In der Ausgabe 21/1982 erschien dann dies:

Damit war die Sache beendet. Erst Jahre später stellte ich fest, dass Herr März hier nicht ganz die Wahrheit gesagt und auch die Loknummer wohlweislich nicht genannt hat. Denn dann hätte vielleicht irgendwer festgestellt, dass 38 2267 mitnichten ausgemustert, sondern seit 21.01.1972 nur im Z-Park war, wie übrigens einige andere Denkmalloks auch (u.a. 03 2204, 35 1019). Weder die Abstellung in Katzhütte von 1974 bis 1980, noch die anschließende Aufstellung als Denkmallok änderten daran was. Ein "Gerät" war die Lok deshalb zu keinem Zeitpunkt. Abers seien wir nicht zu kleinlich. Ohne die Tricksereien wäre die Lok wohl verschrottet worden...

Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. 1991 wurde die Lok vom Denkmalssockel geholt und an das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen verkauft. Erst jetzt wurde sie vom Bestand der Reichsbahn abgesetzt. Die Bochumer ließen die Lok betriebsfähig aufarbeiten, so dass sie heute noch im Einsatz erlebt werden kann.

Mein Dank gilt Helmut Sangmeister für seine Recherche. Er konnte nach fast 25 Jahren sogar den Lokführer der Überführung noch ausfindig machen. Und so wissen wir heute, dass dieser kurz vor Saalfeld ein paar ölgetränkte Putzlappen anzündete und in die Rauchkammer warf. Deshalb qualmte die Lok bei der Einfahrt in den Bahnhof Saalfeld.

Archiv der historischen Fotos

zurück