GALERIE 152

Zeitraum: 31.08. - 18.09.2019

MRB 223 144 (Halterkennung: TDRO) fährt am 31.08.19 mit einer MRB in den Leipziger Hbf ein.

Ende August 2019 hatte die MRB einen Unterbestand an einsatzfähigen ER20. Nur drei standen bei einem Bedarf von 4 zur Verfügung. Daher wurde die 234 278 der Schlünß Eisenbahnlogistik angemietet. Dumm, dass ausgerechnet am Besuchstag dem 31.08.19 eben diese Garnitur hier im Vorfeld des Leipziger Hbf in Bereitschaft steht. Da offenbar täglich durch getauscht wird, war das einfach Pech.

DTRO TDRO 223 054 fährt mit einer MRB aus Chemnitz in den Leipziger Hbf ein. (31.08.19)

VT0014 (643 122) und VT0013 der MRB stehen in der Haupthalle des Leipziger Hbf und warten auf die nächste Leistung, die nach Geithain führen wird. (31.08.19)

Am 13.09.2019 stand dieser Spülzug in Würzburg. Die Lok ADAM 22 (alias 202 241) heißt sinnigerweise auf der einen Seite Guido und auf der anderen Wilfried.
Der Spülzug besteht aus einem Kesselwagen mit Wasser und einem Wagen der ehemaligen "Rollenden Landstraße", auf dem ein LKW mit einer Pumpe verladen ist. Eingesetzt wird der Zug zum durchspülen von Drainagen u.ä.

Am Morgen des 15.09.2019 stand 234 242 im Vorfeld des Frankfurter Hbf. Mit etwas Tele habe ich mal drauf gehalten. Die Lok war zum Aufnahmezeitpunkt an die SRS vermietet, was sich auch in der Halterkennung der UIC-Nummer ausdrückt: SRSL.

Lokomotion 185 666 hat mit ihrem Zug München-Pasing verlassen und strebt nun dem nächsten großen Knoten Augsburg zu (Langwied, 18.09.19).

Im Sommer / Herbst 2019 erhielt die Münchner 111er in Halle-Ammendorf irgendeine Rollkur. Im Wochenrythmus geschah dieses. Am 18.09.19 hat 111 022 aus Halle kommend das Heimatwerk fast erreicht, als sie in München-Pasing einfährt.

Im Jahr 2019 erlebte die BR 111 wohl eine letzte Renaissance. Wegen fehlender Triebzüge der BR 440 übernahmen sie mit 6-Wagen-Doppelstockzügen etliche Verstärkerleistungen im Berufsverkehr. Mit einem RE nach Donauwörth hat 111 201 den Bahnhof München-Pasing verlassen.

IC 2094 ist ein Berufsverkehr-IC von München nach Ulm. In der Regel kommt eine Wendezuggarnitur zum Einsatz, bei der die Lok ab München schiebt. Am 18.09.19 gab es wohl Probleme mit dem Steuerwagen, so dass die Leistung im Sandwich gefahren werden musste. Es führt 120 159. Die schiebende 120er blieb unerkannt. Hier in Langwied.

Der zweite Lokomotion-Zug des Tages wurde von 185 661 bespannt. Am18.09.19 rollt er bei Langwied in die Abendsonne.

Von Montag bis Samstag rollte im Sommer / Herbst 2019 ein von DB Fahrwegdienste bespanntes Zugpaar zwischen Stuttgart Nord und Feldkirchen (b.München). Dafür wurde von MRCE angemietete Vectron genutzt. Am 18.09.19 war es 193 854 (alias X4E-854), die mit ihrer Garnitur bei München-Langwied in die Abendsonne gen Stuttgart rollt.

Galerieübersicht