GALERIE 132

Zeitraum: 07.09. - 19.09.2017

Am 07.09.17 kam wieder einmal ein Metrans-Zug daher. Zielbahnhof war sicher München-Riem Ubf. Die genaue Zugnummer muss ich leider schuldig bleiben. 185 547 war die Zuglok und passiert den S-Haltepunkt München-Langwied.

Aber eigentlich war ich selbst mein eigenes Ziel. Wer es noch nicht weiß: Auf der Lok 101 094 ist unser Team - und damit auch ich selbst - auf der Seitenwand abgebildet. Es ist - warum auch immer - ein seltsames Gefühl, wenn man sich selbst auf der Lok sieht. Am 07.09.17 war 101 094 vor dem Berufsverkehrs-IC 2094 München - Ulm im Einsatz. Hier vor meiner Haustür in München-Langwied.

Einen Tag später verließ 101 094 den Raum München wieder. Der Wagenpark des IC 2094, welcher nur Montag bis Donnerstag verkehrt, wird Freitags für einen IC 1984 nach Flensburg verwendet. Dieser kommt als Leergarnitur aus Pasing Bbf. Am 08.09.17 hatte 115 350 Dienst bei diesen Bereitstellungs- bzw. Abstellfahrten. Hier ist sie in München Hbf angekommen, wurde abgekuppelt und wartet nun die Abfahrt des IC 1984 ab, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden.

Kurze Zeit später konnte in München-Langwied ein neuer Vectron im Dienste der TX Logistik angetroffen werden. Die von Alpha Trains angemietete 193 557 rollt hier mit einem KLV-Zug aus Richtung Augsburg nach München hinein. (08.09.17)

"150 Jahre Brennerbahn" - diese Werbung trägt 193 773 erst auf diesem Bild erst seit wenigen Tagen. Damit ist auch geklärt, warum die Lok ohne den üblichen Lokomotion-Zebra-Look herumfuhr. (siehe hier). Diese Frontseiten sind unterschiedlich gestaltet. Die hier nicht sichtbare ist blau. Am 14.09. war die Lok am morgendlichen Meridian-Ersatzzug und schiebt die Garnitur wie üblich in die Vs ab.

Upps. ICE am Holzkirchner Bahnhof sind eher selten. 402 021 fährt hier nach Gleis 8, macht aber nur Kopf und rollt kurze Zeit später wieder in Richtung Westen aus dem Hbf hinaus (15.09.17)

Kurze Zeit später wurde der Meridian-Ersatzzug wieder abgeschoben. Zuglok war an diesem Morgen die von MRCE angemietete X4E-661 (alias 193 661), welche Lokomotion hier einsetzte.
(München Hbf, 15.09.17)

Im Jahr 2017 waren die von DB Cargo angemieteten V60 immer noch im Einsatz für DB Services. In München sind täglich mehrere Maschinen EVU-übergreifend im Einsatz. Am Morgen des 15.09.17 unterlief 363 190 ein kleines Mißgeschick, indem sie leicht auf 401 063 auffuhr. Mehr als ein leichter Blechschaden - oder besser GFK-Schaden - am Bug des ICE1 entstand glücklicherweise nicht. Hier war die Lok bereits zur Schadensbegutachtung wieder 2 Meter zurück gesetzt worden. Die Delle, die der Puffer im ICE hinterlassen hat, ist gut zu sehen.

Im Sommer / Herbst wurde die Zulassung der TWINDEXX-Frontwagen erwartet. Die Mittelwagen liefen bereits seit längerem an herkömmliche Dosto in den DB-Regio-Zügen mit. Die Frontwagen dienten an den verschiedenen Standorten der Ausbildung. Deshalb weilten u.a. auch 2 Fahrzeuge des vorgesehenen "Main-Spessart-Express" in München-Pasing Bbf. Links das Fahrzeug 0445 064, rechts ist 0445 062 zu sehen. Technisch sind die Frontwagen des TWINDEXX einzeln fahrende elektrische Lokomotiven und haben daher die NVR-Bauartbezeichnung 91 80 0445 bekommen. Gegensatz etwa zm KISS von Stadler. Der gilt zur Gänze als Triebzug und trägt daher die Nummer 94 80 0445. Womit sich auch erklärt, wie es zwei 0445er mit gleicher Ordnungsnummer geben kann. Das erscheint zwar nicht sinnvoll, aber was ist in Deutschland schon selbiges? (18.09.17)

Am Morgen des 18.09.17 war wieder einmal eine "kurzzeitigen" Einzelstücke im Lokomotion-Lokpark vor dem morgendlichen Meridian-Ersatzzug im Einsatz. Wie es die eigentlich zu SBB Cargo gehörende 189 211 bzw. ES64 F4-211 zu Lokomotion geschafft hat, muss nbekannt bleiben. Hier wird, wie schon häufig gezeigt, die Garnitur in die Vorstellgruppe Süd des Münchner Hbf geschoben.

Wegen eines Unfalls in Augsburg musste der IC 2083 Hamburg - Berchtesgaden, der ab Augsburg eine Kurswagengruppe nach Obersdorf hat, über Ingolstadt umgeleitet werden. Zusätzlich machte er in München Hbf Kopf, wo dann auch der IC 2085 nach Oberstdorf einsetzte.
Am 19.09.17 hat die Ulm 218 487 nun mit ihren 4 Wagen München-Pasing verlassen und strebt nun westwärts Richtung Buchloe, wo der Regellaufweg wieder erreicht wird. Hier nahe des Haltepunktes Leienfelsstraße. Zwar fahren hier auf dieser Strecke planmäßig die 4 EC-Zugpaare München - Zürich mit der BR 218, diese bestehen jedoch ausnahmslos aus SBB-Wagenmaterial. Wagen des DB Fernverkehrs sieht man hier in der Regel nicht.

Abschließend ein Bild meines Kollegen Andreas Müller, aufgenommen am einen Tag zuvor am 18.09.17 in München Hbf. Die in Augsburg auf den IC 2083 wartende Ulmer 218 326 wurde nach dem Unfall solo nach München beordert, um den 2085 zu übernehmen. Der Zielbahnhof "Buchloe" ist natürlich falsch. Oberstdorf wäre richtig.

Galerieübersicht