GALERIE 128

Zeitraum: 01.05. - 29.05.2017

Zu Beginn dieser Galerie noch ein Nachtrag. Am 01.Mai 2017 begannen die Arbeiten zur Erneuerug des Bahnsteig 7/8 in München Hbf, wie bereits in der Galerie 127 geschildert. Zuerst musste natürlich der alte Bahnsteig entfernt werden. Gegen Mittag des 01.05. war man damit schon ziemlich weit. Zum Einsatz kam dabei u.a. dieses Daimler-2-Wege-Fahrzeug aus dem Bestand der Fa. Spitzke, als bauausführende Firma.

Im Frühjahr 2017 waren die Voll-Werbe-101 selten geworden. Am 12.05.17 schaute 101 023 in München Hbf vorbei.

Die nagelneue MRCE X4E-653 (alias 193 653) war im Mai noch nicht in Italien imatrikuliert. Sie war am 07.Mai aus der Zwischenabstellung in Hagen zurück nach München gekommen und stand dann mehrere Wochen an ihrem Platz vor dem Stellwerk München Hbf. Aufgenommen am 12.Mai.

Am 16.05. waren die neuen Bahnsteigkanten am Gleis 7 & 8 im Wesentlichen gesetzt worden, als Lokomotion 193 770 mit dem Ersatzzug aus Kufstein, der nun schon öfters hier gezeigt wurde, eintraf. Die Lok hatte keinen guten Start. Zunächst schon als Nachzügler mit der niedrigsten Betriebsnummer erst Anfang April in Dienst gestellt, war sie unmittelbar danach in einen Oberleitungsschaden verwickelt worden, der sie für mehrere Wochen außer Gefecht setzte. Erst Mitte Mai kam sie dann aber doch ins Rollen.

Im Frühjahr 2017 stieg die HSL größer in das Geschäft mit Kerosin-Zügen zum Flughafen München ein. Die Lok finden Zwischenabstellung in München-Laim Rbf. So am 16.05., als die neu als 145 092-3 (vorher lange Jahre als 145-CL 014) bezeichnete Lok sich hier ausruhte und später einen leeren Zug aus dem Tanklager abholen wird. Die Lok des Vermieters BRLL war passend erst seit 25.04.17 bei der HSL.

Der Baufortschritt an Gleis 7/8 lässt sich beim Abschieben des Meridian-Ersatzzuges durch die Lokomotion 151 060 gut ausmachen. Die Lok hatte erst Anfang März 2017 ihr Zebra-Design erhalten, nachdem sie das AW Dessau nach ihrer HU ein Jahr zuvor noch in verkehrsrot verlassen hatte. Der Einsatz einer 151 (oder auch einer 139, auch wenn ich dass noch nicht dokumentieren konnte), lässt auf eine laxe Art der Disposition durch Lokomotion schließen, denn die v/max von nur 120 km/h sorgt für nicht einzuhaltende Fahrzeiten, bei einem für einen FLIRT ausgelegten Fahrplan. (17.05.17)

Am 19.05.17 machte HSL-185 601 ihre Pause im westlichen Stutzen von München-Laim Rbf. Zum Rest siehe den Text bei der 145 092.

Am 22.05. war der neue Bahnsteig 7/8 fast fertig befestigt. An diesem Tag hatte RTC-186 282, die im gemeinsamen Pool mit Lokomotion läuft und daher auch das Zebra-Design trägt, die Aufgabe den Meridian-Ersatzzug nach München zu befördern.

Am 24.05.17 musste 189 156 kurzzeitig in München Hbf hinterstellt werden. Der Grund dafür ist ebenso unbekannt wie der Grund für das gewählte Stutzengleis. MRCE nutzt normalerweise andere Gleise...

Wieder ein paar Tage später bereitet man die Bepflasterung des neuen Bahnsteigs 7/8 vor. Am 26.05.17 war es wieder ein Lokomotion-Vectron, der von Kufstein kommend in München eintraf. Von den 5 Vectron hatte bis Mitte Juni nur 193 771 eine Beschriftung im Lokomotion erhalten. Die Nummer 771 steht - bislang als Novum - in der Mitte der Front. Auch den blauen, halbseitigen Streifen gibt nur auf der 193 771.

Kaum hatte 193 771 ihren Zug abgeschoben, bekam der nächste Zug Einfahrt. SOB 218 498 rollt mit einer 8-Dostowagen-Garnitur ein, die hinten noch von einer weiteren 218 unterstützt wird. Eine gleichartige Garnitur steht an Gleis 5. Sie war ca. 20 Minuten vorher aus Mühldof eingetroffen. Man kann sich die Menschenmassen vorstellen, die sich aus solchen Zügen ergießen....

Am 28.05.17 hat TXL-193 806 ihr vorläufiges Ziel Pasing Gbf fast erreicht. Am Haken hat sie DGS 43841 aus Buna Werke. Der Zug wird ein paar Stunden zwischenabgestellt und dann in den Nachtstunden weiter Richtung Italien aufbrechen. Wahrscheinlich dann aber mit einer anderen Lok. (München-Landwied)

ICE 786 wurde im Mai/Juni für ein paar Wochen über Augsburg umgeleitet. Planmäßig täglich außer Mittwochs wurde er 2017er Fahrplan mit einem der neuen 412er-Garnituren gefahren. Hier die Einheit 9005 bei Langwied (28.05.17).

Lokmangel führte Mitte Mai zur Anmietung zweier TXL-Tauri über MRCE durch DB Fernverkehr. Für sie wurde ein 2-Tage-Umlauf 2082/2083 München Hbf - Hamburg Altona und zurück aufgestellt. Wegen Bauarbeiten entfiel das Zugpaar planmäßig zwischen München und Berechtesgaden.

Herzschlag-182 570 (alias ES64 U2-070) war am 28.05. für die Tour südwärts eingeteilt und hat hier das Stadtgebiet München bereits erreicht (bei Langwied). Den zweiten Taurus - 182 572 - gibt es dann in der nächsten Galerie zu sehen.

Der Nahverkehr zwischen München und Augsburg ist fest in der Hand der Coradia Continental der Baureihe 440. "Fugger-Express" genannt. 440 037 und eine weitere unerkant gebliebene 440er-Garnitur im Anflug auf Pasing (29.05.17)

"Fest in der Hand" aber nur insofern, dass genügend Triebzüge zur Verfügung stehen. Am 29.05.17 war dies offensichtlich nicht der Fall. 111 177 mit einer Dosto-Ersatzgarnitur hat im Gegensatz zum oben gezeigten 440er Pasing verlassen und ist nun Richtung Augsburg unterwegs.

Galerieübersicht