GALERIE 127

Zeitraum: 20.04. - 11.05.2017

Am 20.April 2017 stand die Lastprobefahrt der 247 905 an. Mir ist nicht bekannt, warum die Dieselloks eine solche erhalten - bei den elektrischen Vectron gibt es nur Solo-Abnahmefahrten. Bei den anderen Diesel-Vectron fuhr man leer nach Kufstein und nutzte einen planmäßigen Güterzug zurück nach München als Lastprobe.
In diesem Fall nutzte man jedoch 10 auf Auslieferung wartende Lok der Reihe 193. Zunächst fuhr man ab Allach 2 mal über München Nord, Daglfing, München Ost und München Laim Rbf im Kreis um München herum. Abschließend ging es nochmal Richtung Ingolstadt bis Reichertshausen. Dort wurde gewendet und es ging zurück nach Allach.
Das Bild zeigt die Fuhre nach der zweiten Kreisfahrt bei der Durchfahrt in Allach. Leider hielt man nicht wie vorgesehen an, sondern fuhr in voller Geschwindigkeit durch. Die Eigentümer-Kennung ist D-SIEAG.

Die erste Lok hinter 247 905 war die künftig zu MRCE gehörende 193 655 (X4E-655).

Es folgten 3 für Polen bestimmte Vectron, die sich an die bereits 2016 an PKP Cargo ausgelieferten 12 Lok anschließen werden. Es handelte sich um die EU46-513, 514 & 515 (in dieser Reihenfolge). Die UIC-Nummern sind 5370 025 bis 027 PL-PKPC.

Die nächsten 2 weißen Maschinen konnten erst später ermittelt werden. Seit einiger Zeit bekommen solche Lok keine Nummer mehr angeschrieben. Lediglich die Halter-Kennung "D-SIEAG" steht dran. Davor wude provisorich ein Zettel befestigt, auf dem offenbar die Fabriknummer steht. Hier waren es 22250 & 22263.

Mit 193 557 (vorn) & 193 556 (dahinter) waren 2 für Alpha Train gebaute Maschinen als nächstes eingereiht. Beide Lok haben ebenfalls noch die Halter-Kennung D-SIEAG angeschrieben. Dann folgte wieder eine weiße Lok mit der Fabriknummer 22215, bevor am Schluß eine weitere schwarze Lok für MRCE läuft. Es war X4E-656 (193 656). Von letzteren liegt kein Foto mehr vor.

Der Abstellraum vor dem Allacher Werk war am 20.04.17 fast leer. Nur eine einzige Maschine war zu sehen. Angeschrieben war soweit erkennbar nichts. Eine eventuelle Halterkennung war nicht zu sehen. Einzig der übliche Zettel im Führerstand gibt Auskunft. "22251" ist die Fabriknummer. Die Bedeutung der "412" ist nicht bekannt. Innerhalb des Werkes konnten 3 ähnliche Nummern gesehen werden, nämlich "361", "413" und "X4 200". Zwischen der großen Nummer und der Fabriknummer steht noch "A01". Auch deren Bedeutung ist mir nicht bekannt.

Der Vielfalt der Lokeinsätze vor den Meridian-Ersatz sind nur durch die Vielfalt der verfügbaren Loks bei Lokomotion Grenzen gesetzt. Am Morgen des 20.April war das schwarze Zebra 189 927 im Einsatz. Eine Lok, die eher selten im Raum München zu sehen ist.

Am Morgen des 26.April 2017 war 193 773 für die Ersatzleistung eingeteilt. Die Lok war erst 2 Tage zuvor vom Hersteller übernommen worden. Dass sie nicht als "Zebra" gestaltet ist, hat allerdings nichts mit der Neuanschaffung zu tun, denn die anderen Lokomotion-Vectron wurden bereits ab Werk entsprechend als Zebra beklebt. Vielleicht hat man ja noch etwas anderes vor...

DB Services mietet Loks bei DB Fahrwegdienste an und rangiert damit unter anderem in München-Pasing Bbf. Am Sonntag ist jedoch Betriebsruhe. 363 836 - schon arg ausgebleicht - wartet auf ihren nächsten Einsatz. Ebenso die daneben stehende 363 623. (30.04.17)

Die Lok der Reihe E10 (als Baureihe 115 bezeichnet) verdienen in München ihr Gnadenbrot und sind - wie so viele andere Baureihen vor ihr, bei denen es zu Ende ging - vorrangig im Abstellverkehr zwischen München Hbf und München-Pasing Bbf eingesetzt. 115 448 hat soeben die Leergarnitur aus IC 2083 - der abweichend nicht nach Berchtesgaden fuhr - vom Hbf gebracht und fährt nun zur Pause ins Werk München Hbf zurück. (30.04.17)

Am 01.Mai 2017 haben auch die Meßzüge von DB Netz Feiertag. 719 001 sonnt sich daher im Vorfeld des Münchner Hbf in der Abstellung.

Am gleichen Tag (01.05.17) musste jedoch eine Regio-Bayern-111 für eine Leistung getauscht werden. 111 039 fährt in München Hbf an ihre Garnitur.

103 222 (ganz rechts) kam am 30.April mit 193 901 und wahrscheinlich 193 654 (ganz links) aus Linz. Den Feiertag verbrachten sie dann auf dem RADVE-Gleis und am Morgen des 2.Mai 2017 konnten die Loks dann von der Donnersbergerbrücke aus abgelichtet werden. Kurze Zeit später löste sich die Gruppe auf. Die 103 222 fuhr solo nach Mannheim und die beiden 193er liefen über den Brenner nach Italien.

Anfang Mai begannen im Holzkirchner Flügelbahnhof des Münchner Hbf die lange geplanten Umbauarbeiten. Zuerst kam der Bahnsteig 7/8 dran. Auch das Gleis 8 wurde erneuert. Am 10.Mai 2017 war Spitzke SR 01 (alias 275 846) im Arbeitszugeinsatz und hat neuen Schotter gebracht.

Nochmal der Meridian-Ersatzzug. Am 11. Mai 2017 war die zu Railpool gehörende 193 804 im Einsatz. Dass diese Lok im Einsatz für Lokomotion war / ist war selbst mehrere Wochen später noch nicht in den einschlägigen Webseiten nachzulesen. Eigentlich fuhr die Lok seit Februar 2017 für RTB Cargo.

Am Nachmiitag des 11.Mai verließ Vectron X4-E 603 (alias 193 603) mit einem langen KLV-Zug München in Richtung Hamburg. Hier bei der Durchfahrt in München-Langwied ist die Stadtgrenze fast erreicht.

Galerieübersicht