GALERIE 111

Zeitraum: 11.09. - 03.10.2015

Die blauen Lokomotiven der PRESS sind im Münchner Raum eher selten. Am 11.09.15 stand überraschenderweise die als 140 037-1 bezeichnete ehemalige DB-140 831 in München-Laim Rbf in einem Stutzen. Welche Leistungen die Lok fuhr, war nicht heraus zu finden.

Fotos von Triebwagen der BOB in der Tagesabstellung in den Gleisen zur ehemaligen Posthalle gab es hier schön desöfteren zu sehen. Hier mal aus einer anderen Perspektive, direkt von der Donenrsbergerbrücke aus gesehen. BOB VT 0004 (UIC-Nr. 0643 111) hat soeben auf dem linken Gleis den zweigleisigen "Posttunnel", der Verbindung zum Münchner Hbf, verlassen und wird geradeaus zu den Abstellgleisen fahren, wo schon weitere BOB-Fahrzeuge stehen. Rechts ein Integral, links ein weiterer Talent. Nach links zweigen die Gleise zur Abstellanlage Vorstellgruppe Nord ab. Gefahren wird ausschließlich als Rangierfahrt - und das kann in beiden Richtungen erfolgen. (15.09.15)

Am 30.09.15 wartet hier die STRABAG bzw. BRS-Lok 1227 007 in Würzburg Hbf auf die Fahrt als Tfzf nach Zwickau (über Schweinfurt - Hof). Man mag es kaum glauben, aber die Lok steht im nördlichsten Gleis, in denen Zugfahrten zugelassen sind. Am Vortag war die Lok übrigens mit einem Bauzug aus Bad Schandau nach Würzburg gekommen.

Für die Schnellfahrstrecken wurde 1992 ein Tunnelinstandhaltungsfahrzeug (TIF) beschafft. Hergestellt wurde das Einzelstück von der Deutschen Plasser und wird als 705 001 bezeichnet.
Am 30.09.15 steht das Fahrzeug im Bereich des ehemaligen Bw Würzburg..

Die Rettungszuglokomotiven der 1.Generation haben nur noch ein Gnadenfrist. Die neuen Züge standen im Herbst 2015 bereits in den Startlöchern. Die Lokomotiven entstehen zwar ebenfalls aus alten 212ern, aber wohl nicht aus den schon vorhandenen 714.
Das Einsatzende der 714 ist also abzusehen. Als Reserve steht 714 010 (ex 212 260) am 30.09.15 im Bw-Bereich in Würzburg. Und dies, obwohl der Würzburger Rettungszug seit Wochen wegen Fristablauf nicht einsatzfähig ist...

Am 02.10.15 wurde in München-Allach das neue Siemens Service Center für Lokomotiven offiziell eröffnet. Im Vorfeld wurde der Gleisbereich mit den Anschlussgleisen vom Bf Allach neu gestaltet. Und eingezäunt. Einen Tag später sind in diesem Bereich gleich 8 Vectron anzutreffen. Die einzelnen Nummern blieben unerkannt.

Durch den Zaun fotografiert. Vorne die an ELL vermietete 193 820. Die vierte Lok in der Reihe, die blau-weiß-rote Maschine ist eine Gleichstromlok für Italien. Sie wartete bereits seit 2 Jahren auf ihre Auslieferung. (03.10.15 in Allach)

EbenEbenfalls durch den Zaun fotografiert. Diesel-Vectron 247 903 steht allein. Dahinter sind noch ein weiterer Gleichstrom-Vectron für Italien (in blau-weiß) und ein weißer, unbekannter Vectron zu sehen. (03.10.15, Allach)

Im Bereich München Nord stehen auf einem Schrottgleis eine Reihe von ausgemusterten Dieselloks. Am 03.10.15 ist 363 155 die erste in der Reihe.

362 382 steht an der Spitze der zusammengestellten Loks. (03.10.15, München Nord)

Es folgen 225 029, 362 550, 362 427, 225 031, 225 011 und 225 030.

Am 12.Oktober 2015 standen im schönsten Sonnenlicht gleich 3 interessante Lok auf dem Mietgleis von RailAdventure unterhalb der Münchner Donnersbergerbrücke. Ganz vorn eine G1206 von LOCON mit der UIC-Nr. 1275 612, die auch in den Niederlanden und Belgien einsetzbar ist. Darauf weißt auch das Einstellerkürzel "LBL" hin, welches für Locon-Benelux steht. Die 1505 ist die Bezeichnung des Alpha Train als Vermieter, welches auf die Vossloh-Fabriknummer 5001505 hinweist.

Dahinter die am Wochenende zuvor vorgestellte 22000. Lok der Allacher Lokschmiede. Wie einige andere Lok erfolgte die Auslieferung an den Vermieter MRCE so schnell, dass nicht einmal eine Lackierung in schwarz erfolgte. Aber vielleicht kommt das ja noch, denn Lok war zum Aufnahmezeitpunkt noch nicht abgenommen. Die MRCE-Bezeichnung lautet X4E-610 bzw. 6193 610 als UIC-Nummer. 2 Stunden später waren der Vectron aber auch die G1206 verschwunden.

Ganz hinten stand die für DB Schenker vorgesehene 187 010. Das Halterkürzel lautet noch BTK. Und auch die DB-Kekse fehlen noch.

Die für die Länderbahn laufende 223 069 sieht seit 2014 anders aus als die anderen ER20 des ALEX. Es fehlen die seitlichen weißen und gelben Streifen. Und seit ein paar Monaten wirbt die Lok auf den Seiten für das "Servus-Ticket", dass in allen Länderbahn-Netzen und im Netz der AGILIS gilt. Die Lok rückt hier am 12.10.15 ins Werk München Hbf ein.

Galerieübersicht