GALERIE 102

Zeitraum: 07.07. - 08.09.2014

Im Juli 2014 wurden die Gleise der Verbindungsbahn vom Leuchtenbergring zum S-Bahn-Werk München-Steinhausen erneuert. Die Arbeitszugloks stellte u.a. wieder die SGL.
Am Morgen des 07.07.2014 stand die SGL V270.10 alias 221 124 in diesem Bereich. Das Foto wurde während der Vorbeifahrt aus dem Führerstand einer 218 eines RE nach Mühldorf gemacht.

Die 218 der SOB in Mühldorf werden über kurz oder lang abgelöst. Die ersten 245er waren an diesem 07.07.2014 schon da. Die hier in Mühldorf gezeigte 218 418 hatte nur noch wenige Einsatztage vor sich. Ein halbes Jahr später, im Januar 2015 werden die Fristen ablaufen. Da sie als EC-taugliche Lok eine hohe Laufleistung hat, war noch zu Aufnahmezeitpunkt noch nicht klar, ob sie eine 930-Auslaufutersuchung bekommen wird.

Im Sommer 2014 fand nicht nur die Fußball-WM in Brasilien statt, Schland (siehe Petition) wurde auch Weltmeister. Das Endspiel war an diesem 07.07. noch einige Tage entfernt. Da erst nach dem Finalspiel offiziell einige Regio-Fahrzeuge mit einer Dank-Aufschrift verziert wurden, geschah das bis dahin nur auf private Initiative. 628 565 ist so ein Fall. Hier gerade in Mühldorf angekommen als RB 27320 aus Passau, wird der Triebwagen gleich mit einem weiteren 628 verstärkt und als RB 27251 nach Rosenheim weiterfahren.

Der Güterverkehr über den Knoten Mühldorf, insbesondere von und zum Chemiestandort Wackerwerk wird von Schenker mit gemieteten Class 66 abgewickelt. Die bei ECR als 247 050 bezeichnete Lok ist im Fahrzeugregister als 1266 450 erfasst. Hier steht die Lok vor dem 50330 (Wackerwerk - Hamburg). Bis zur Abfahrt in Richtung Landshut wird es aber noch ein Weilchen dauern.

Der Bayerische Localbahnverein unterhält in Bayerisch Eisenstein ein kleines, aber feines Eisenbahnmuseum. Am 22.07.14 konnte hier u.a. die von Deutz 1949 unter Fabriknummer 47010 gebaute Lok vom Typ A6M 517 R angetroffen werden. Sie hat 2012 eine HU bekommen und läuft somit im nationalen Fahrzeugregister unter 98 80 0270 601-4 D-BLV. Als ehemalige Werklok trug sie jedoch nie eine Staatsbahnnummer.

Ebenso im Museum steht die ex RAG 5 "Deggendorf". Sie ist hervorragend aufgearbeitet. (Bayerisch Eisenstein am 22.07.14)

Insgesamt war an diesem 22.07.14 draußen eher schechtes Wetter. In einer kurzen Regenpause konnte die Regio-Shuttle der WALDBAHN in Bayerisch Eisenstein aufgenommen werden. Vorn der VT23 (im Register als 0650 658 D-RBG), dahinter VT16. Die Waldbahn-Triebwagen bedienen das Streckennetz der so genannten Zwieseler Spinne oder eben WALDBAHN.

Am 23.07.2014 begaben sich die in München-Allach bei Siemens hergestellten Vectron 193 209 & 193 210 auf Abnahmeprobefahrt. Hier sind nach der jeweils einzelnen Fahrt der Loks nach Donauwörth und zurück die Lok in München-Laim Rbf wieder zusammengekuppelt. In Kürze geht es zurück ins Herstellerwerk. Zum Aufnahmezeitpunkt waren die beiden Loks der ersten der Unterbauart 193.2

193 210 war an diesem Tag noch im einfachen weiß gehalten. Die 193 209 dahinter war bereits im Schema des Pools ELL lackiert.

Hinter der SETG V100.04 verbirgt sich die ehemalige DR-110 787, wie auch die UIC-Nummer 92 80 3202 787-8 D-ECCO naheliegt. Warum die Lok hier stand konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Sie kam als Tfzf aus Ingostadt und fuhr so auch wieder dorthin zurück. (München-Laim Rbf 26.08.14)

628 628 ist hier am Einfahrsignal Neumarkt-St.Veit zu sehen, das an dieser Stelle den Abzweig nach Frontenhausen-Marktlkofen sichert. Diese Strecke verläuft außerhalb des Bildes. Der Bahnhof Neumarkt selbst befindet sich noch einen guten Kilometer weiter. Die RB 27323 fuhr am 31.08.14 nur bis Pocking, da die weiterführende Strecke nach Passau wegen Brückenbauarbeiten gesperrt war.

Die eingleisige Verbindung München-Moosach - München-Laim Rbf ist eher mäßig mit Verkehr belegt. TXL-Zug DGX 43159 (Darmstadt - Verona) benutzt sie jedoch planmäßig. 189 935 ist hier in der Nähe von Neulustheim zu sehen. (08.09.14)

Galerieübersicht